Die Südküste – Carvoeiro

Ach, was mache ich bloß mit Carvoeiro? Hier gibt es zwar keine Bausünden wie in Armacão de Pêra, aber es fehlt irgendwie die landestypische Bebauung. Auch ist es hier nicht ganz so voll wie in Albufeira, aber Carvoeiro hat sich irgendwie voll auf Tourismus getrimmt. In den Sommermonaten herrscht hier ein Trubel wie auf dem Jahrmarkt.

Nee, das ist nichts für mich. Aber: Wer nach Carvoeiro kommt, findet dort zahlreiche Restaurants und Geschäfte vor. Ein Hinweis noch: Der Strand von Carvoeiro ist relativ klein und relativ schnell überfüllt, so dass man auf Strände im Umland ausweichen sollte.

In und um Carvoeiro gibt es vier empfehlenswerte Dinge:

1. Die Felsformation Algar Seco in Carvoeiro selbst.

2. Farol de Alfanzina und Umgebung.

3. Die Fahrt von Carvoeiro über die M530 (das ist die Straße, die am Ende von Carvoeiro links in östliche Richtung abzweigt) und die M1273 in Richtung Benagil: Die Abfahrt von Benagil zum Praia Benagil und auf der anderen Seite wieder nach oben hat was.

4. Und, wenn Ihr dann weiterfahrt (später die M1154), der wunderschöne Strand Praia da Marinha (ausgeschildert; siehe separate Beschreibung).

Alcalar
Image

Warum Cavoeiro?

Sehenswertes

Carvoeiro selbst: Fehlanzeige

Algar Seco

Farol de Alfanzina

Freizeit und Sport

Sightseeing

Shopping

Schwimmen

Wassersport

Party machen

Image

Restaurants

Restaurants und Bars im Ort

Strände

Praia de Carvoeiro (0 km)

Praia do Carvalho (4 km)

Praia da Marinha (9 km)

Praia do Paraiso (0,5 km)

Praia do Vale de Centianes (2,5 km)

Die Lage