go-algarve.de - Reiseinformationen Algarve - Die Algarve ohne Auto
go-algarve.dego-algarve.de
Forgot password?

Reiseinformationen Algarve – Die Algarve ohne Auto

Die Algarve ohne Auto, das geht! Wenn man aber nicht gerade mit dem teuren Taxi durch die Gegend kurven will, muss man sich davon verabschieden, sich zu jeder Tages- und Nachtzeit auf den Weg machen zu können. Grundsätzlich gilt: Die Südküste wird von Bus und Bahn tagsüber und am Abend regelmäßig bedient. „Größere“, küstennahe Orte wie Estói und Loulé sind per Bus ebenfalls regemäßig zu erreichen. An der Westküste und im Hinterland sieht es mauer aus. Zwar sind fast alle Orte grundsätzlich erreichbar, manchmal auch mehrfach am Tag, manche Orte werden im Extremfall aber nur ein Mal am Tag angefahren. Und am Wochenende sowie an Feiertagen läuft oft gar nichts.


Ich habe eine Internetseite entdeckt, mit der man das ganz gut recherchieren kann: rome2rio (Link siehe unten). Aber Vorsicht: So ganz richtig kriegt rome2rio.com das nicht auf die Reihe. So ist die Webseite der Meinung, dass man von Monchique nach Portimão mit dem Taxi fahren muss. Tatsächlich fährt aber mehrmals am Tag sehr wohl ein Bus. Also schaut sicherheitshalber lieber noch einmal auf die Internetseite der Busanbieter.

Reiseinformationen Algarve – Die Reise mit dem Bus

Von Lissabon in die Algarve

Einen Fernbus werdet Ihr benötigen, wenn Ihr von Lissabon in die Algarve kommen wollt (alternativ gibt es noch den Zug). Hier gibt es zwei Anbieter: EVA Transportes mit bis zu sechs Fahrten am Tag und Rede expressos mit bis zu sieben Fahrten am Tag. Bei Rede expressos werden bis zu zwei Verbindungen am Tag über Aljezur an die Westküste geleitet (Linie 80 statt 90 und 96). Der Preis für die einfache Fahrt liegt auf der Strecke Lissabon – Lagos bei ca. 30 Euro. Links zu den Busanbietern findet Ihr unten.

Regionale Busse in der Algarve

Der regionale Busverkehr an der Süd- und Westküste sowie im Hinterland wird primär von der Firma EVA Transportes abgewickelt. An der Südküste fahren die Busse regelmäßig, am Wochenende und feiertags eingeschränkt. Beispiele:

  1. Vila Real de Santo António – Faro: montags bis freitags: 8x, Wochenende und feiertags: 6x
  2. Faro – Lagos: montags bis freitags: 6x, Wochenende und feiertags: 2x
  3. Lagos – Sagres: montags bis freitags: 12x, Wochenende und feiertags: 9x
  4. Loule – Faro: montags bis freitags: bis zu 14x, Wochenende und feiertags: bis zu 8x
  5. Aljezur – Lagos: montags bis freitags: 5x, samstags: 1x, sonntags und feiertags: Fehlanzeige
  6. Aljezur – Vila do Bispo über Carrapateira: montags bis freitags: 1x, Wochenende und feiertags: 0x

Eine weitere regionale Busgesellschaft mit einem wesentlich kleineren Streckennetz ist frota azul. Beispielhaft gibt es folgende Verbindungen:

  1. Monchique – Portimão : montags bis freitags: 8x, Wochenende und feiertags: 6x
  2. Silves – Portimão : montags bis freitags: 5x, samstags: 1x, sonntags und feiertags: Fehlanzeige

Die Preise für die Busfahrten sind moderat, Links zu den größeren Busanbietern findet Ihr unten. Und dies ist der Link zu der kleineren Gesellschaft frota azul.


rome2rio

rome2rio

– Suchmaschine –

Wie kommen Sie wo hin? Per Flugzeug, Zug, Bus, Fähre und Auto

ZUR HOMEPAGE

Rede expressos

Rede expressos

– Busunternehmen –

Anbieter von Fernbusfahrten in Portugal und lokale Services

ZUR HOMEPAGE

EVA Bus

EVA Transportes

– Busunternehmen –

Anbieter von Busfahrten im Gesamtgebiet von Portugal

ZUR HOMEPAGE

CP

Comboios de Portugal

– Zuganbieter –

Staatliche Eisenbahngesellschaft Portugals

ZUR HOMEPAGE

Reiseinformationen Algarve – Die Reise mit dem Zug

Die portugiesische Bahngesellschaft Caminho de Ferro Portugueses (CP) betreibt ein landesweites Netz. Es ist zwar weder qualitativ noch quantitativ mit den Netzen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vergleichbar, aber der Service ist in Ordnung und die Züge sind meistens pünktlich.

Von Lissabon in die Algarve

Die CP bietet täglich 5 Zugverbindungen von Lissabon nach Faro in die Algarve an. Die Züge starten vom Lissaboner Bahnhof Entrecampos, der vom Flughafen mit der U-Bahn zu erreichen ist. Die Fahrzeit beträgt je nach Zuggattung zwischen 2 Stunden und 52 Minuten und 3 Stunden und 22 Minuten. Weitere Direktverbindungen von Lissabon in größere Algarve-Städte gibt es nicht. Wer in die Orte östlich von Faro bis hin zur spanischen Grenze reisen will, steigt in Faro um. Reiseziele westlich von Faro, wie z.B. Portimão und Lagos, sind durch Umsteigen in Tunes zwischen Algoz und Albufeira zu erreichen. Der Preis für die einfache Fahrt nach Faro liegt bei ca. 22 Euro pro Person in der 2. Klasse. Den Link zur Eisenbahngesellschaft CP findet ihr oben.

Regionale Zugverbindungen in der Algarve

Einen Schienenstrang in der Algarve gibt es zwischen Lagos und Vila Real de Santo António. Ziele westlich von Lagos sind nur mit dem Bus zu erreichen. Durchgehend ist die Zugstrecke von Faro nach Vila Real de Santo António mit ihren ca. 30 Stationen nicht, sondern umsteigen in Faro ist angesagt. Hier die Eckdaten:

  1. Lagos/ Faro: Züge gehen alle 60 bis 180 Minuten. Die letzte Fahrt ist gegen 20h. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 Stunde und 45 Minuten. Der Fahrpreis liegt bei etwas über 7 Euro
  2. Faro / Vila Real de Santo António: Züge gehen alle 60 bis 90 Minuten. Letzte Fahrt kurz vor 22h. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 Stunde und 10 Minuten. Der Fahrpreis liegt bei etwas über 5 Euro.

In Faro gibt es nicht immer direkte Anschlusszüge, so dass die Fahrt von Faro nach Vila Real de Santo António durchaus 3 bis 4 Stunden dauern kann. Das Ticket für die kombinierte Fahrt kostet für die einfache Fahrt ca. 10 Euro pro Person. Grundsätzlich macht das gemütliche Zockeln in den mittelalten Zügen entlang der Algarve-Küste Spaß, da sich schöne Ausblicke bieten. Und der eine oder andere kleine Bahnhof auf der Strecke ist auch ganz nett.

Reiseinformationen Algarve – Das Fahrrad

Natürlich kann man die Algarve auch per Fahrrad erkunden. Es gibt relativ viele Verleihstationen. Eigene Radwege gibt es selten, so dass man überwiegend über die Landstraßen radeln muss. Die großen Landstraßen wie die N125 würde ich dabei aus Sicherheitsgründen vermeiden. Und: Portugal ist recht arm und der Zustand der Straßen leider oft dementsprechend.

Reiseinformationen Algarve – Das Taxi

Die Taxifahrt ist natürlich die teuerste der hier dargestellten Reisearten. Taxis gibt es in der gesamten Algarve. Nur fahren sie nicht überall herum und es gibt auch nicht in jedem Ort Taxistände. Dann muss man Eins anrufen und in der nächstgelegenen Kneipe wird Euch bestimmt geholfen. Die Taxis sind entweder schwarz mit grünem Dach oder – wie in Deutschland – beige.