Die Südküste - Ilha de Tavira und Praia do Barril

Die Ilha de Tavira erstreckt sich von Tavira bis ungefähr in die Höhe von Fuseta. Sie hat eine Länge von 11 Kilometern. Die drei Hauptstrände mit Versorgung sind der Praia da Ilha de Tavira im Osten, der Praia da Terra Estreita westlich davon und der Praia do Barril noch ein Stück weiter westlich. Wandert man noch ein Stückchen westlich, gelangt man zu einem Strandabschnitt mit dem inoffiziellen Namen “Praia do Homem Nu” (Strand des nackten Mannes). Die Bedeutung erklärt sich von selbst Zwinkerund das Baden und Sonnen ohne Klamotten ist zwar nicht erlaubt, wird hier aber geduldet.

Zum Praia da Ilha de Tavira setzt man von Tavira aus mit dem Fährschiff oder dem Wassertaxi über. Die Fährboote starten sowohl im Yachthafen (Cais das Quatro Águas) als auch direkt hinter der Markthalle am Rio Gilão.

Zum Praia da Terra Estreita geht es von Santa Luzia aus mit dem Fährboot. Den Fahrplan und die Preise gibt es hier.

Praia do Barril

Der Weg zum Praia do Barril und dem des nackten Mannes ist ein anderer: Parkt euren Wagen im oder nahe am Ferienort Pedras d’el Rei. An der Straße Richtung Santa Luzia sind Parkplätze vorhanden, wobei es bei schönem Wetter und in der Saison aber auch mal eng werden kann. Überquert den Canal de Tavira über die Pontonbrücke und dann geht es per Zug quer über die Insel (die beiden Lokführer sind angabegemäß nicht in der GDL organisiert). Alternativ kann man die Insel auch per pedes durchqueren, was aber 20 Minuten Zeit kostet.

Alcalar
Image

Natürlich ist es kein richtiger Zug, der über die Ilha de Tavira fährt, sondern eher ein Bimmelbähnchen. Sie ist ein Überbleibsel aus der guten alten Zeit, als man hier noch Thunfischfang betreiben konnte und die Bahn der Versorgung der auf der Insel gelegenen Thunfischfabrik diente. Schön, dass man sie erhalten hat. In den Gebäuden der ehemaligen Fischergemeinde und Thunfischfabrik am Praia do Barril sind Restaurants, Bars, Geschäfte und Wassersportschulen untergebracht.

Der Praia do Barril ist ein weitläufiger Strand und die Versorgung, wie oben dargestellt, gewährleistet.

Friedhof der Anker am Praia do Barril

An den ehemaligen Thunfischfang in der Region, der 1969 mangels Fischvorkommen aufgegeben wurde, erinnert der Friedhof der Anker (Cemitério das Âncoras) hinter dem Praia do Barril. Die rostigen Anker, es sollen 248 sein, wurden seinerzeit dazu genutzt, die oft kilometerlangen Netze im Meer zu befestigen. Die damailige "Hauptstadt" des Thunfischfangs war das nahe Tavira.

Alcalar
Image

Warum Ilha de Tavira und Praia do Barril?

Sehenswertes

Strände

Friedhof der Anker am Praia Barril

Eisenbahn zum Praia Barril

Freizeit und Sport

Sightseeing

Schwimmen

Wassersport

Image

Restaurants

Snackbars und Restaurants auf der Insel

Strände

Praia da Ilha de Tavira

Praia da Terra Estreita

Praia do Barril

Die Lage

Fotos

Durch Klicken auf "Zur Bildergalerie" öffnet sich diese in einem neuen Fenster