Die Westküste - Odemira

Odemira ist ein kleines Städtchen am nördlichen Rand des Naturschutzgebietes Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina. Zugegebenermaßen befindet Ihr Euch hier nicht mehr in der Algarve, sondern in der südlichen Alentejo-Region. Der Kreis Odemira hat immerhin knapp 26.000 Einwohner. Odemira’s Reiz liegt in der Ursprünglichkeit des Ortes und in der Lage am Fluss Mira. Ein kleiner Spaziergang am Flussufer ist lohnenswert. Im Ort finden sich einige historische Bauten und Kirchen. Von der Bibliothek aus hat man einen schönen Blick auf die Landschaft sowie auf die Hügel und Gipfel, durch die sich der Fluss Mira schlängelt. Eine Besichtigung wert ist auch die Windmühle, die noch funktionsfähig ist.

Ebenfalls lohnenswert ist ein Abstecher zum Parque Natural das Aguas. Unweit von Odemira liegen das Cabo Sardão, Vila Nova de Milfontes und Zambujeira do Mar. Hierzu findet Ihr separate Beschreibungen unter „Sehenswertes Westküste“

Alcalar
Image

Warum Odemira?

Sehenswertes

Netter ursprünglicher Ort

Freizeit und Sport

Sightseeing

Image

Restaurants

Restaurants im Ort

Strände

Fehlanzeige

Die Lage

Fotos

Durch Klicken auf "Zur Bildergalerie" öffnet sich diese in einem neuen Fenster