Das Landesinnere - Alte und Salir

Alte ist ein idyllischer Ort im Hinterland der Algarve. Der Mittelpunkt des Ortes bildet die Kirche, die – wie könnte sie auch anders heißen – Igreja Matriz. Darum gruppieren sich weiß gekalkte Häuser in holprigen Gassen, die von ihren Bewohnern oftmals mit Pflanzen liebevoll verschönert wurden. Wegen seiner Ursprünglichkeit gilt Alte als Vorzeigedorf, was zur Folge hat, dass in der Hochsaison busweise Touristen angekarrt werden. Sind sie aber wieder weg oder gar nicht erst da, hat man richtig Spaß an Alte. Alte liegt an der N124, einige Kilometer östlich von São Bartolomeu de Messines.

Ca. 8 Kilometer östlich von Alte liegt ein weiterer ursprünglicher Ort: Salir. Salir ist über zwei Hügel verteilt. Auf dem östlichen Hügel befindet sich der Ortskern, auf dem westlichen findet man einige wenige Überreste eines maurischen Kastells. Dies ist deshalb erwähnenswert, weil Überbleibsel aus der arabischen Zeit an der Algarve sehr selten sind. Außerdem ist dieser Dorfteil wegen der eingebetteten kleinen, weißen Häuschen ganz hübsch.

Alcalar
Image

Warum Alte und Salir?

Sehenswertes

Igreja Matriz in Alte

Ortskern Alte

Überreste maurisches Kastell in Salir

Freizeit und Sport

Wandern

Biken

Image

Restaurants

Cafés und Restaurents vor Ort

Strände

Albufeira (33 km)

Die Lage

Fotos

Durch Klicken auf "Zur Bildergalerie" öffnet sich diese in einem neuen Fenster