go-algarve.dego-algarve.de
Forgot password?

Sehenswürdigkeiten Algarve

Die Algarve hat viel zu bieten. Sehenswertes in der Algarve und natürlich auch Sehenswürdigkeiten gibt es dort zu Genüge. Dabei bin ich Keiner, der sich ausschließlich nur auf die Top-Sehenswürdigkeiten eines Ortes oder einer Region konzentriert. Ein kleiner gemütlicher Algarve-Ort mit seinen Bewohnern und seinem Flair, eine idyllische Landschaft oder eine schöne Bucht reichen mir häufig schon, um in Erinnerung zu bleiben und die innere Ruhe zu finden. Mit den Beschreibungen in diesem Internet-Auftritt möchte ich Euch primär die Ziele näherbringen, die es sich vor diesem Hintergrund anzusteuern lohnt. Ist dieser Online-Reiseführer Algarve damit unvollständig? Nein, das ist er nicht. Der Abdeckungsgrad ist recht hoch. Hinsichtlich der Algarve gibt es kaum Lücken und auch die Gebiete des südlichen Alentejo, die an die Algarve grenzen, wurden aufgenommen. Und wie Ihr feststellen werdet, „warne“ ich auch vor manchen Orten, denn ich bin absolut kein Freund des Massentourismus und von Hochhausburgen.


Sehenswertes und Sehenswürdigkeiten der Algarve werden auf go-algarve.de im Regelfall kompakt beschrieben, und ich beschränke mich auf die wesentlichen Charakteristika, die einen Ort, eine Sehenswürdigkeit oder einen Landstrich ausmachen. Wesentlich detailliertere Informationen bieten die einschlägigen Reiseführer, die sicher jeden auf seiner Reise begleiten.


Die Beschreibungen zu „Sehenswertes Algarve“ habe ich den Regionen “Südküste”, “Westküste” und “Landesinnere” zugeordnet. Innerhalb dieser Kategorien unterscheide ich nach Must Sees, ebenfalls sehenswerten Orten und Regionen, sehenswerten Stränden und sonstige Orte. Die Einstufung, ob ein Ziel ein Must See ist, ist natürlich subjektiv. Aber bei der Verfolgung von Reiseberichten im Internet habe ich festgestellt, dass ich da wohl nicht sehr daneben liege 😉


Vielleicht wundert Ihr Euch, dass ich bei den Einzelbeschreibungen stets kleine „Bildchen“ als Verlinkung zu anderen Orten statt einfache Links verwendet habe. Ich möchte den Nutzern von Smartphones die Chance geben, einen Link auch zu treffen.


Ach ja, eins hätte ich fast noch vergessen: Neuerdings gibt es unter der Rubrik „Sehenswertes Algarve“ auch Vorschläge für Ausflüge in der Algarve.

Sehenswertes Algarve – Südküste, Westküste, Landesinnere und Vorschläge für Ausflüge

Sehenswertes Algarve Südküste

Die Südküste

An der Südküste treiben sich erfahrungsgemäß die meisten Touristen ‘rum, denn dort konzentriert sich – zum Glück nur an wenigen Orten – der Tourismus.

Östlich von Faro erstreckt sich die sogenannte Sand-Algarve mit ihren langen und flachen Stränden. Die Praias (Strände) befinden sich – außer ganz im Osten- auf fünf, dem Festland vorgelagerten Inseln. Kleine Schiffe bringen die Sonnenhungrigen vom Festland zu den Stränden. Zwischen den Inseln und dem Festland liegt eine fruchtbare Lagunenlandschaft, die entsprechend wirtschaftlich genutzt wird und aufgrund ihres Artenreichtums einzigartig ist. Dieses Gebiet wurde 1987 unter Naturschutz gestellt und nennt sich Parque Natural da Ria Formosa.

Westlich von Faro beginnt die Fels-Algarve mit der atemberaubenden, felsigen Steilküste, die von zahlreichen kleinen, windgeschützten Sandbuchten durchsetzt ist. Die Fels-Algarve endet am westlichsten Punkt des europäischen Festlandes, am Cabo de São Vicente. An einigen Stellen der Fels-Algarve sind aber auch lange Sandstrände zu finden, so in Albufeira, Portimão, Alvor und Lagos.

MEHR

imageframe-image

Die Westküste

Zwischen der West- und der Südküste liegen Welten. Und jetzt wird es ein wenig rauer und noch beeindruckender.

Zunächst kommt der Atlantik – zur Freude der Surfer und anderer Wassersportler – an der Westküste Dank der Südwest-Winde wesentlich wilder daher als im Süden. Als Folge ist es an der Westküste oft auch um einige Grade kälter als andernorts in der Algarve. Die Felsformationen werden noch beeindruckender und schroffer. Lange Sandstrände sind die Ausnahme. Stattdessen dominieren zwischen den Felsen eingebettete Buchten. Der Pflanzenbewuchs ist sehr artenreich.

Die Westküste hat noch einen weiteren, großen Vorteil: Hier erstreckt sich die Costa Vicentina, die zum großen Naturschutzgebiet Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina im Südwesten Portugals gehört. Dadurch ist hier alles ursprünglich geblieben, und die Region bleibt von den typischen Touristenströmen verschont. Unterkünfte sucht man sich hier in Ferienhäusern und Ferien­wohnungen, in Pensionen oder man kurvt mit dem Wohnmobil durch die Gegend.

MEHR

imageframe-image

Das Landesinnere

Das Hinterland der Algarve ist in weiten Teilen hügelig, ohne dass man sich in einer echten Bergwelt befindet. Die Region mit ihren Obstplantagen sowie Oliven-, Feigen-, Kork- und Mandelbäumen wird oft als der Garten der Algarve bezeichnet.

Im Landesinneren der Algarve befinden sich viele kleinere Orte, die in ihrer Ursprünglichkeit erhalten geblieben sind und die den Charme und die Ruhe des portugiesischen Landlebens vermitteln. Im nördlichen Teil des zur Algarve gehörenden Hinterlandes befinden sich ihre höchsten Gebiete: Die Serra do Caldeirão und die Serra de Monchique mit dem 902 Meter hohen Foia-Gipfel. Insbesondere bei Wanderern, aber auch bei Mountainbikern ist die Region sehr beliebt.

MEHR

imageframe-image
Ausflüge

Sicherlich wollt Ihr nicht jeden Tag in der Sonne braten, sondern auch etwas von der Algarve sehen. Ersteres ist auch nicht gut für die Haut und beschleunigt, zumindest äußerlich, den Alterungsprozess 😉

Also erkundet an dem ein oder anderen Tag auch einmal die Gegend! Dazu habe ich Euch ein paar Tourvorschläge zusammengestellt, die Euch in die Regionen an der Südküste, an der Westküste und im Landesinneren führen. Daneben gibt es noch ein paar Ideen für Stadtbesichtigungen.

Selbstverständlich sind alle lohnenswerten Ziele auf dieser Internet-Seite beschrieben.


MEHR