Südküste - Tour 5

77 km
Lagos – Odiaxiere – Ferragudo – Portimão – Alvor – Alcalar – Autodromo – Lagos

Lagos (Punkt D/1)

Ausgangspunkt der Tour

Lagos (Punkt D/1)

Odiaxiere (Punkt B/1)

über N125

Ferragudo (Punkt C/1)

über N125 & Kreisstraße

Ferragudo (Punkt C/1)

Portimão (Punkt D/1)

über M530

Praia dos Três Castelos (Punkt E)

Kreisstraßen

Praia dos Três Castelos (Punkt E)

Praia do Amado (Punkt F)

über Kreisstraßen

Praia dos Careanos (Punkt G)

über Kreisstraßen

Praia dos Careanos (Punkt G)

Praia do Vau (Punkt H)

über Kreisstraßen

Praia dos Três Irmãos (via Punkt I)

über Kreisstraße & M531 & Kreisstraße

Praia dos Três Irmãos (via Punkt I)

Alvor (Punkt A/2)

über Kreisstraße & M531

Alcalar Megalithic Site (Punkt B/2)

über M531-1 & M532

Alcalar Megalithic Site (Punkt B/2)

Autódromo Internacional do Algarve (Punkt C/2)

über CM1145

Lagos (D)

über CM1054 & N125

Lagos (D)

Tourverlauf: Lagos – Odiaxiere – Ferragudo – Portimão – Alvor – Alcalar – Autodromo – Lagos

Die ist eine Tour durch verschiedene Orte, die relativ nah beieinander liegen. Also habt Ihr ausreichend Zeit für das Sightseeing. Ausgangspunkt ist Lagos. Von dort gibt es eine kurze Fahrt ostwärts über die N125 nach Odiaxiere. Die Weiterfahrt über die N125 und die M530 (Abzweig hinter der großen Brücke über den Rio Arade) führt Euch nach Ferragudo. Anschließend geht es ein Stück auf der M530 zurück und links über die kleinere Brücke nach Portimão. Fahrt hinunter zur Küste und grast von Ost nach West die hier erwähnten Strände ab.

Über die M531-1 erreicht Ihr Alvor. Die M531-1, ein paar hundert Meter auf der N125 westwärts und dann rechts die M532 bringen Euch nach Alcalar. In Alcalar geht es links auf die CM1145 und alsbald seht Ihr den Formel 1-tauglichen Rennkurs in the Middle of Nowhere. Die CM1068 nach Süden und die N125 nach Westen bringen Euch zurück nach Lagos.

Strecke: 77 km, reine Fahrzeit: 2 Stunden.