Landesinnere - Tour 5

184 km
Olhão – Castro Marim – Rio Guadiana – Guerreiros do Rio – Alcoutim – Sanlucar de Guadiana – Tavira – Olhão

Olhão (Punkt E)

Ausgangspunkt der Tour

Olhão (Punkt E)

Castro Marim (Punkt B)

über A22 oder N125 & N122

Guerreiros do Rio (Punkt C)

über N122 & M1063 & M507

Guerreiros do Rio (Punkt C)

Alcoutim (Punkt D)

über die M507

Olhão (Punkt E)

über die IC27 & N125

Olhão (Punkt E)

Tourverlauf: Olhão – Castro Marim – Rio Guadiana – Guerreiros do Rio – Alcoutim – Sanlucar de Guadiana – Tavira – Olhão

Die Tour geht durch das wunderschöne Gebiet des Grenzflusses zu Spanien, dem Rio Guidiana, bis herauf nach Alcoutim. Naturgemäß ist zunächst einmal die Anfahrt ganz in den Osten der Algarve etwas aufwendiger. Nehmt von Olhao (Punkt E) aus die N125 (nicht die Aurtobahn, die kostet) in Richtung Tavira/Espanha. Nach ca. 45 Kilometern geht es links auf die N125-6 nach Castro Marim (Punkt B). Falls Ihr doch über die A22 gefahren seid, geht es über die N122 nach Castro Marim. Castro Marim könnt Ihr aber auch weglassen. Anschließend nehmt die IC27 in Richtung Norden. Schnell geht es auf die N122. Später geht es rechts ab auf die M1063 entlang des Rio Guidiana und später über die M507 über Guerreiros do Rio (Punkt C) bis nach Alcoutim (Piunkt D). Dort könnt Ihr mit dem Boot ins spanische Sanlúcar de Guadiana übesetzen. Zurück geht es über die IC27 bis zur N125 bei Vila Real de Santo António. Von dort aus geht es über die N125 via Tavira nach Olhão.

Strecke: 184 km, reine Fahrzeit lt. google: 3 3/4 Stunden. Das ist aber nicht zu schaffen. Also fahrt frühzeitig los.

Folgende auf go-algarve beschriebene Punkte erreicht Ihr auf dieser Tour. Beim Anklicken des entsprechenden Ortes öffnet sich ein neues Fenster.