Die Nationalstraße 125 (N125) von der spanischen Grenze bis nach Sagres im Westen wird von vielen Einheimischen und Touristen genutzt, um die Mautgebühren auf der parallel verlaufenden Autobahn 22 zu umgehen. Zurzeit wird die N125 auf vielen Streckenabschnitten umgebaut und saniert. Hierdurch kommt es teilweise zu stärkeren Verkehrsbehinderungen. Besonders kritisch kann das am Abreisetag werden, wenn Ihr mit dem Leihwagen vom Urlaubsort zum Flughafen Faro müsst. Um den Flieger nicht zu verpassen, solltet Ihr deswegen entweder genug Zeit einplanen oder doch die mautpflichtige A22 nach Faro nutzen.

Update: Bis Mitte Juli ist jetzt sogar ein 10 Kilometer langer Abschnitt zwischen Maritenda bei Boliqueime und Ferreiras (etwa in Höhe von Albufeira) vollständig gesperrt. Ausgewichen werden kann nur über die mautpflichtige Autobahn A22.

Auch am Flughafen Faro kann es zu Verzögerungen kommen, weil der Flughafen bis zum Frühjahr 2017 kräftig umgebaut wird und es dadurch dort eng werden kann.