go-algarve.de - Klima
go-algarve.dego-algarve.de
Forgot password?

Wissenswertes – Klima in der Algarve

Klima Algarve

Dezember bis Februar

Während bei uns (tiefster) Winter herrscht, fangen in der portugiesischen Algarve im Januar schon die Mandelbäume an zu blühen. Hier kommt der Region zugute, dass die Gebirgsketten im Norden die Algarve gegen die kühle Luft aus dem Norden abschotten. Tagsüber werden in den Wintermonaten im Schnitt angenehme 15 bis 17 Grad Celsius erreicht. Nachts ist mit Temperaturen von 9 bis 10 Grad Celsius zu rechnen, aber es kann auch empfindlich kühler werden.

Das Wetter ist zwischen Dezember und Februar nicht ganz so beständig. Im Schnitt regnet es jeden dritten Tag. Ein Bad gefällig? Der Atlantik lockt Hartgesottene mit 15 Grad Celsius.

Klima Algarve

März bis Mai

Ab März ist die Algarve grün und alles blüht in schönster Pracht. Die Temperaturen kratzen im März schon einmal an der 20 Grad Celsius-Marke. Im April und Mai erreichen die Temperaturen durchschnittlich 20 bis 22 Grad Celsius. Nachts bleibt es mit 11 bis 13 Grad Celsius noch recht kühl.

Ab Ostern belebt sich der Tourismus in der Algarve und ab April beginnt die beste Reisezeit, die bis in den Oktober reicht. Das Wetter im März ist mit bis zu 11 Regentagen noch recht durchwachsen. Der April ist bereits wesentlich trockener und hat im Schnitt 6 Regentage (Mai: 4 Regentage). Das Meer erwärmt sich allmählich auf bis zu 18 Grad Celsius im Mai.

Klima Algarve

Juni bis August

Jetz wöd et langsamm wärm, wie der Düsseldorfer sagt. Soll heißen, die Temperaturen steigen. Und an der Küste wird es voller, nachdem auch Spanier und Franzosen die Algarve für sich entdeckt haben. Die Temperaturen in den Sommermonaten steigen durchschnittlich auf 26 bis 30 Grad Celsius, manchmal auch bis an die 40 Grad. Nachts bewegen sich die Temperaturen ungefähr bis an die 20 Grad Celsius. Es regnet nur noch selten – nach dem Motto “It never rains in Southern Portugal”. Vom Westen her gibt es hier und da abkühlende Winde. Ansonsten holt man sich die Erfrischung im Atlantik bei 20 bis 22 Grad Celsius oder bei einem leckerem Glas Sagres.

In den Monaten Juni bis September wird im Übrigen ein Großteil der 3.000 Sonnenstunden pro Jahr an der Algarve gesammelt, denn die Sonne scheint zwischen 10 und 13 Stunden täglich.

Klima Algarve

September bis November

Im September “hochsommert” es noch. Die Algarve lockt mit 26 Grad am Tag und 17 Grad in der Nacht. Regen? So gut wie Fehlanzeige. Das Meer hat noch angenehme 22 Grad Celsius.

Im Oktober und November verringern sich die Tagestemperaturen um durchschnittlich 4 Grad Celsius pro Monat, die in der Nacht um 2. Bei 21 Grad Celsius kann man im Oktober noch ins Meer springen, der November erfordert mit 18 Grad vom Badenden schon mehr Robustheit.

Ab Ende September werden auch viele touristiche Services unterbrochen, so z.B. überwiegend der Fährverkehr in der der Ria Formosa zu den vorgelagerten Inseln.